Stimmen zu "Der Turm aus Licht"


„In ihrem 60 Jahre umfassenden historischen Roman über den Bau des Freiburger Münsters erzählt die bekannte Autorin Astrid Fritz wieder gut recherchiert und spannend über den Alltag der Menschen der damaligen Zeit, insbesondere im Hinblick auf die Schwierigkeiten bei einem so gewaltigen Bauvorhaben wie dem filigranen Turmbau des Münsters. Die Protagonisten treten sympathisch, einfühlsam und authentisch auf, wobei die zwischenmenschlichen Aspekte, wie Liebe, Neid, Eifersucht und Machtspiele nicht zu kurz kommen. Dem Leser helfen ein Glossar und ein umfangreiches Personenverzeichnis, den 800 Seiten umfassenden Schmöker zu einem unterhaltsamen Erlebnis zu machen.“
Borromäusverein

„Astrid Fritz ist für gut recherchierte historische Romane aus der Region bekannt. Ihr neuester widmet sich dem Münsterbau in Freiburg, der um 1200 begann. Welche Gewerke braucht es für einen solchen Jahrhundertbau? Wie arbeitet ein Steinmetz? Warum war die Gotik für die emporstrebende Kirchenarchitektur so wichtig? All das passiert vor der Folie des erstarkenden Freiburger Stadtbürgertums und den willkürlich herrschenden Adligen der Stadt. Wie immer gibt es auch starke, sympathische Frauenfiguren. Astrid Fritz schreibt unterhaltsam, aber nicht trivial. Und beim nächsten Freiburg-Besuch sieht man das Münster noch einmal in ganz anderem Licht.“
Südkurier

zurück zum Buch